Willkommen

... auf den Internetseiten des BVDD. Das Kürzel steht für "Berufsverband der Deutschen Dermatologen", der rund 3.400 Hautärztinnen und Hautärzte in ganz Deutschland organisiert.
Sie finden hier eine Vielzahl an Informationen rund um das Thema Haut sowie zahlreiche Tipps und Hinweise zum Leistungsspektrum der Fachgruppe. Sie wissen ja: Die Haut, das sind die zwei wichtigsten Quadratmeter Ihres Lebens!

Dr. med. Klaus Strömer
Präsident des BVDD
 
Aktuell | Ambulantes Operieren

Nordrhein: Der Hygienebeauftragte muss sein

Jetzt liegt es der BVDD-Landesverbandsspitze schriftlich vor: Bis spätestens 31. Dezember 2016 müssen operativ tätige Dermatologen einen Kurs zum Hygienebeauftragten absolvieren – auch wenn sie nur OPs der Kategorie A1 und A2 erbringen. Zusätzlich wird die Beratung durch eine Hygienefachkraft und einen Krankenhaushygieniker erforderlich. Das geht aus einer Anfrage an die KV Nordrhein hervor.
>> mehr
 
Aktuell | Aktionswoche Haut&Job 2015

Krebs tritt an die Spitze der beruflichen Hauterkrankungen

Seit Einführung der Berufskrankheit „Heller Hautkrebs“ (BK 5103) Anfang dieses Jahres steigt die Zahl der gemeldeten Fälle rasant an. Um diese Entwicklung langfristig zu stoppen, sind bessere UV-Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz dringend erforderlich. Darauf machen Experten anlässlich der Aktionswoche Haut&Job aufmerksam, die vom 9. bis 13. November 2015 stattfindet.
>> mehr
 
Aktuell | Aufklärung&Information

Aktiv gegen Rosacea

Rund vier Millionen Deutsche leiden unter Rosacea. Doch viele wissen nicht, dass sie selbst, Angehörige oder Freunde von der Hauterkrankung betroffen sind.
>> mehr
 
Aktuell | Meldung

BVDD-Ehrenmitglied Dr. Alexander von Preyss gestorben

Die deutsche Dermatologie trauert um Dr. Alexander von Preyss. Er hat viele Jahre an einer zukunftsweisenden Ausrichtung des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen mitgearbeitet und war davon überzeugt, dass jeder verpflichtet ist, seinen berufspolitischen Beitrag zu leisten. Am 21. Oktober 2015 ist er im Alter von 91 Jahren verstorben.
>> mehr
 
Aktuell | Verspätung

Neuer EBM kommt erst Mitte 2017

Die Weiterentwicklung des EBM soll Ende März 2017 stehen. Drei Monate später können dann alle Vertragsärzte und -psychoptherapeuten nach dem angepassten Regelwerk abrechnen. Das sieht der neue Zeitplan vor, auf den sich Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband geeinigt haben.
>> mehr
 
Aktuell | Krankenhausstrukturgesetz

Notfallversorgung: Kliniken profitieren zu Lasten der Vertragsärzte

Bei der Notfallversorgung behalten die Vertragsärzte zwar den Sicherstellungsauftrag. Allerdings soll die Organisation des Notdienstes mit der Einrichtung sogenannter Portalpraxen durch die Kassenärztlichen Vereinigungen ergänzt werden. Darauf einigte sich die Bund-Länder-AG zur Krankenhausreform – und entfachte harsche Kritik aus den Reihen der Niedergelassenen.
>> mehr
 
Aktuell | Unterfinanzierung

„Die Allergologie stirbt von selbst“

Im Rahmen des 10. Deutschen Allergiekongresses machte das „Aktionsforum Allergologie“ (AfA) erneut auf die Unterfinanzierung dieses Versorgungsbereichs aufmerksam. Dringend notwendig seien neue allergologische Ziffern im kommenden Facharzt-EBM. Konkrete Vorschläge liegen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) dazu bereits vor.
>> mehr
 
Aktuell | Arzneimittel

Neue Dermatika – Gesundheitsbehörden finden keinen Zusatznutzen

Innerhalb nur weniger Wochen haben der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) bzw. das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) bei drei neuen Medikamenten zur Behandlung von Hauterkrankungen im Rahmen des Verfahrens zur frühen Nutzenbewertung festgestellt, dass ein Zusatznutzen nicht belegt sei. Betroffen sind das Biologikum Cosentyx® (Novartis) und Otezla® (Celgene) zur Behandlung der Psoriasis sowie Soolantra® (Galderma) zur Rosazea-Therapie.
>> mehr
 
Aktuell | Preis für Öffentlichkeitsarbeit 2016

Toll, was der Hautarzt alles kann

Am 9. April 2016 wird in Frankenthal der „Preis für Öffentlichkeitsarbeit“ der Tagung „Dermatologische Praxis“ verliehen. Gesucht werden beispielhafte Initiativen, die nach dem Motto „Dermatologen, die tun was...“ das Fachgebiet und seine Leistungen positiv in der Öffentlichkeit darstellen. Das Unternehmen LEO Pharma hat dafür einen Preisfonds von 3.000 Euro ausgesetzt. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.
>> mehr
 
Aktuell | Online-Video-Sprechstunde

TK setzt bei Erprobung auf Dermatologen

In Zusammenarbeit mit dem Lübecker Startup-Unternehmen Patientus GmbH hat der BVDD einen zunächst auf wenige Hautarztpraxen beschränkten Probelauf für eine „Online-Video-Sprechstunde“ gestartet. Unterstützt wird das Projekt von der Techniker Krankenkasse (TK). Sie will mit den Dermatologen zusammen „die Tür zu echter Telemedizin im ambulanten ärztlichen Bereich öffnen“.
>> mehr
 
Aktuell | Fachinformation

Opdivo® zur Monotherapie beim fortgeschrittenen Melanom

MÜNCHEN – Am 19. Juni 2015 wurde Opdivo® (Nivolumab) als erster PD-1-Antikörper in Europa zur Monotherapie von Patienten mit fortgeschrittenem Melanom zugelassen. Nivolumab hat in zwei Phase-III-Studien eine signifikant verbesserte Wirksamkeit sowohl gegenüber Dacarbazin als auch Ipilimumab gezeigt.
>> mehr
 
Aktuell | Innovationspreis 2016

Zukunftsträchtige Ideen gesucht

Zukunftsträchtige Ideen, Konzepte und Ansätze zu fördern, in der Fachgruppe bekannt zu machen, ihre Entwicklung zu unterstützen und die Zukunftsfähigkeit der Fachgruppe zu festigen und auszubauen – das ist das Ziel des „Zukunfts- und Innovationspreises Dermatologie“, der in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgeschrieben wird. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.
>> mehr
 
Aktuell | Einkaufsmacht gebündelt

Genossen gesucht

Die neu gegründete Genossenschaft für Dermatologen macht Fortschritte. Auf der ersten Generalversammlung der DermaMed eG wurden die Gremien neu gewählt und damit die Geschicke der Genossenschaft in die Hände der Dermatologen gelegt.
>> mehr
 
Aktuell | Ratgeber

Anbieter der Balneo-Phototherapie im Überblick

Als Orientierungshilfe für Psoriatiker und die sie behandelnden Ärzte, die einen Anbieter der ambulanten Balneo-Phototherapie suchen, hat der Berufsverband der deutschen Dermatologen (BVDD) mit Unterstützung der regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) eine Übersicht zusammengestellt, die laufend aktualisiert wird.
>> mehr